Silberlote mit Flussmittelumhüllung - Verabeitu...

Silberlote mit Flussmittelumhüllung - Verabeitungshinweise

 

Wie man einen flussmittelumhüllten Lotstab richtig verwendet

 

Nachdem man die Lötstelle leicht mit dem Brenner vorgewärmt hat, wird das Flussmittel des Lotstabes durch Antippen und Abstreichen auf die heiße Lötstelle aufgebracht .

Das so platzierte Flussmittel schützt nun die zu lötenden Komponenten bei der weiteren Erwärmung auf Löttemperatur vor Oxidation.

Wird das aufgetragene Flussmittel wässrig und klar, ist dies das Zeichen, dass die Löttemperatur erreicht ist und nochmals zusätzliches Flussmittel von Stab abgeschmolzen werden sollte.

Während des Abschmelzens sollte man den Stab zwischen den Fingern drehen, dadurch wird sichergestellt, dass das Flussmittel gleichmässig vom Stab auf die Bauteile abschmilzt.

Man sollte vermeiden, den Stab direkt mit dem Brenner zu erwärmen, da so das Flussmittel vom Stab heruntertropft und für die nächste Lötung nicht mehr zur Verfügung steht.